Echt Vernetzend
Ob digital oder in Präsenz – auch in diesem Jahr konnte der TOM e.V. sein Netzwerk stärken, als Krisenmanager in Erscheinung treten und Impulse geben.
Zurück zur Übersicht
Schnelles Handeln und alternative Formate

Der TOM e.V. konnte 2021 erneut unter Beweis stellen, dass Vernetzung und Netzwerken während der Pandemie möglich – und relevanter denn je – sind! Große Planungen und kurzfristige Absagen erforderten schnelles Handeln und alternative Formate. Ein starkes Netzwerk half dem Verein dabei, verlässlich und proaktiv zu handeln und sich als agiler Krisenmanager zu profilieren. 

Mitglied- und Partnerschaften des TOM e.V.:
  • Bundesverband für Tourismuswirtschaft (BTW)  
  • Bayerisches Zentrum für Tourismus (BZT)   
  • Bayerische Fernwege e.V. 
  • BayTM 
  • ARGE Münchner Umland 
  • Projekt „Junge Donau“ 
  • Projekt „BayernTourNatur“
Veranstaltungen

2021 konnten Veranstaltungen unter bestimmten Auflagen wieder in Präsenz stattfinden, trotzdem wurden viele auch weiterhin als digitale bzw. hybride Events angeboten. So konnte der TOM e.V. auch im zweiten Pandemiejahr über aktuelle Projekte in den Regionen informieren und Oberbayerns Destinationsnetzwerk und deren Themen präsentieren. Neben klassischen Messauftritten veranstaltete der TOM e.V. zahlreiche Seminare, Workshops sowie Produktschulungen. Die Tourismuswoche Oberbayern 2021 fasste als Highlight-Veranstaltung die Jahresthemen des Vereins zusammen und gab den Tourismusinteressierten in Oberbayern wertvolle Impulse.  

Veranstaltungen des TOM e.V. in 2021:
  • ITB Berlin NOW 2021: 3.513 Aussteller aus 120 Ländern 
  • Tourismustag München und Oberbayern: rund 350 Teilnehmende vor Ort 
  • TC Leipzig: rund 30.000 Besucher 
  • „Erlebe Bayern“-Abend in Zürich: 38 hochkarätige Teilnehmer  
  • 6 Online-Stammtische mit den Mitgliedern des TOM e.V.  
  • Fachkongress „Attraktiver Tourismus – Führungsansätze der Zukunft“: ca. 1.500 Besucher aus Österreich und Deutschland 

Durch die zahlreichen Beteiligungsangebote auf Messen und Veranstaltungen durch den TOM, ist es uns als Landkreis möglich, uns den Besuchern in einem Umfang und einer Vielfalt zu präsentieren, die ohne das Engagement des TOM nicht darstellbar wäre. Darüber hinaus bieten diese Formate die ideale Plattform zur Vernetzung und zum gegenseitigen Kennenlernen der Touristiker über Gesamt-Oberbayern hinweg. Hierfür geht unser Dank an das TOM-Team!

Andreas Regensburger 
Bereichsleiter Freizeit, Erholung & Tourismus im KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm 

Ihre Ansprechpartnerin
Lea Hümmler
Projektmanagerin
lea.huemmler@oberbayern.de
+49 89 63 89 58 79-10
Projektmanagerin